FAQ - Häufige Fragen & Antworten zum Thema Laminieren

Sicherlich ist das Laminieren für den Großteil der Drucker und Werbetechniker eine alltägliche Arbeit. Allerdings gibt es auch noch immer Unternehmen in der Druckbranche, die sich auf einzelne Produktionsschritte spezialisiert haben - also bspw. ausschließlich drucken - und sich mit der Weiterverarbeitung bzw. der Veredelung bislang weniger beschäftigt haben. Dabei bietet das Veredeln von Drucken eine zuzsätzliche, lukrative Einnahmequelle und darüber hinaus kann dem Kunden alles aus einer Hand angeboten werden. Um allen, die mit Laminatoren weniger vertraut sind, die Basics zum Laminieren zu vermitteln, haben wir Frank Welte, den Geschäftsführer der für den Deutschland-Vertrieb des Seal-Portfolios zuständigen Welte GmbH einige der gängigsten Fragen gestellt, die auftauchen, wenn man sich mit dem Thema beschäftigt.

1. Wie arbeitet ein Laminator?

2. Warum werden beheizbare Walzen benötigt?

3. Wie wichtig ist die Geschwindigkeit?

4. Wie wichtig ist der Faktor „Druck“?

5. Warum werden Zugwalzen benötigt?

6. Wie lassen sich beim Gebrauch eines Laminators Wellen und Falten vermeiden?

7. Wie lässt sich bestimmen, welches die optimale Breite Ihres Laminators wäre?

8. Worin besteht der Unterschied zwischen Laminieren, Einkapseln (encapsulating) und Aufkaschieren (mounting)?

9. Was sind die Vorteile der Kaltlamination mit druckempfindlichen Folien?

10. Warum werden hitzeaktivierbare Folien eingesetzt?

11. Warum werden wasserbasierende Klebstoffe eingesetzt?

12. Warum werden lösemittelbasierende Klebstoffe eingesetzt?

13. Warum werden heiß-schmelzende Klebstoffe eingesetzt?

14. Warum werden Ethyl Vinyl Adhesives (EVA) Klebstoffe eingesetzt?

15. Warum werden Polyester-Folien eingesetzt?

16. Warum werden PVC-Folien eingesetzt?

17. Warum werden OPP Folien eingesetzt?

18. Warum werden Tedlar-Folien eingesetzt?

19. Was bedeutet „Laking“?

20. Was bedeutet „Piping“?

21. Was bedeutet „Silvering“?

22. Was bedeutet „Telescoping“?

23. Was bedeutet Schrumpfung („Shrinkage“)?

24. Wie lässt sich bestimmen, ob ein Klebstoff wasserbasierend ist oder nicht?

25. Werden ICC-Profile benötigt?

26. Nach welcher Zeitspanne kann ein Inkjet-Ausdruck laminiert werden?

1. Wie arbeitet ein Laminator?zum Seitenanfang

Ein Laminator verwendet zwei Walzen, um eine Folie auf ein bedrucktes Medium aufzubringen. Die Folie und das Medium werden durch Druck (wenn erforderlich auch in Kombination mit Hitze) miteinander verbunden. Dies kann zwar nur auf einer Seite geschehen, wird jedoch meist beidseitig durchgeführt, um das Bild vollständig zu schützen. Die Folie wird den Walzen über einen Abwickelschaft zugeführt während das Medium mit der hand „into the nip“ geführt wird. Die heutigen Maschinen erzeugen meist in einem Arbeitsgang eine komplette Applikation !

2. Warum werden beheizbare Walzen benötigt?zum Seitenanfang

Beheizbare Walzen werden dann benötigt, wenn Sie Folien einsetzen, die zur Aktivierung ihres Klebstoffes Hitze benötigen; dies ist bspw. dann der Fall, wenn ein Druckmedium eingekapselt werden soll. Ein bestimmtes Maß an Wärme kann auch eingesetzt werden, wenn es gilt, druckempfindliche Folien aufzubringen, um den Klebstoff sich besser verteilen zu lassen. Dies vermindert die Wahrscheinlichkeit des Auftretens kleiner Luftbläschen (Silvering).

3. Wie wichtig ist die Geschwindigkeit?zum Seitenanfang

Die Geschwindigkeit ist wichtig, wenn mit Hitze aktivierbaren Materialien gearbeitet wird. Die Folie hat nur wenig Zeit zum Aufwärmen (wenn sie mit der Walze in Berührung kommt). In dieser Zeit muss sie auf die Aktivierungstemperatur des Klebstoffes erwärmt werden. Wenn der Laminator zu schnell läuft, kann der Klebstoff nicht aktiviert werden und die Folie wird dementsprechend nicht haften. Wenn die Maschine zu langsam läuft, kann die Folie zu heiß werden und sich dehnen oder auch wellig werden. Wie Sie sehen, ist die Geschwindigkeit auch abhängig von der Temperatur der Walze. Theoretisch könnten Sie die Temperatur steigern, um schneller arbeiten zu können; in der Praxis funktioniert das jedoch nicht. Es muss eine Balance gefunden werden, die von Maschine zu Maschine und von Folie zu Folie variiert. Bei druckempfindlichen Folien ist die Geschwindigkeit von geringerer Relevanz und eher abhängig von der Erfahrung des Anwenders. In der Regel gilt: Reproduzierbare Qualität geht vor Geschindigkeit !

4. Wie wichtig ist der Faktor „Druck“?zum Seitenanfang

Druck ist nötig, um das Laminat auf das jeweilige Medium aufzubringen. Werden hitzeaktivierbare Materialien verwendet, ist nur ein geringer Druck notwendig. Nichtsdestotrotz, wie der Name schon vermuten lässt, ist der Druck der wichtigere Faktor. Beim Andrücken des Klebstoffes wird dieser aktiviert. Ein einfacher Test verdeutlicht, wie das funktioniert: Wenn Sie ein kleines Stück eines Klebebandes nehmen und es auf ein Stück Papier legen, ist es möglich, das Klebeband wieder zu entfernen ohne das Papier zu beschädigen. Wenn Sie das Klebeband allerdings auf das Papier legen und es dann andrücken, werden Sie nicht mehr in der Lage sein, es wieder zu entfernen, ohne dass das Papier beschädigt wird.

5. Warum werden Zugwalzen benötigt?zum Seitenanfang

Zugwalzen werden dann benötigt, wenn hitzeaktivierbare Materialien benutzt werden. Sie sorgen für eine hohe Folienspannung, um den „deceleration effect“ nicht auftreten zu lassen. Dieser zeigt sich immer zwischen zwei Gummi beschichteten Laminierwalzen. Dieser Effekt zeigt sich zuerst auf der „centerline of the footprint (nip)“ und verstärkt sich in Richtung der hinteren Ecken. Der „deceleration effect“ bewirkt kleine, laterale Kräuselungen über die gesamte Folie. Die hohe Spannung in der Folie wird durch die Verwendung einer „clutch“ realisiert. „It also cools down und, wenn nötig, flattens the web.“

6. Wie lassen sich beim Gebrauch eines Laminators Wellen und Falten vermeiden?zum Seitenanfang

Für jede Art von Laminator gelten folgende Punkte:

Wellen treten auf, wenn die geschwindigkeit der Folie „within the nip“ nicht exakt gleich über die gesamte Breite der Walze ist.

Unterschiede bei der Geschwindigkeit mit der die Folie durch den Laminator läuft, treten auf, wenn:

Des weiteren sollte die Breite der Laminierfolie nicht viel größer sein als die des zu laminierenden Mediums, da große Überstände an den Seiten „boat waking“ verursachen können. Und auch die Spannung ist wichtig: Zu hohe Spannung dehnt die Folie zu sehr. Zu wenig Spannung verursacht Wellen, bevor die Folie „enters the nip“.

7. Wie lässt sich bestimmen, welches die optimale Breite Ihres Laminators wäre?zum Seitenanfang

Die Wahl der Breite des Laminators ist zu großen Teilen abhängig von dem Drucker, den Sie einsetzen und den Aufträgen, die Sie ausführen möchten. Normalerweise heißt es, man sollte einen Laminator kaufen, mit dem man die maximale Breite des Druckers abdecken kann. Wenn Sie also einen 36 Zoll breiten Drucker verwenden, sollte der Laminator leicht größer sein, bspw. 42 Zoll. Auf diese Weise können Sie alles laminieren, was Ihr Drucker „ausspuckt“. Natürlich sollten auch etwaige zukünftige Entwicklungen des eigenen Geschäftes in die Überlegungen für die Anschaffung eines Gerätes mit einbezogen werden, denn von vornherein einen etwas breiteren Laminator zu kaufen, ist Kosten effektiver, als bereits nach zwei Jahren eine neue Maschine zu kaufen.

8. Worin besteht der Unterschied zwischen Laminieren, Einkapseln (encapsulating) und Aufkaschieren (mounting)?zum Seitenanfang

Unter dem Begriff „Laminieren“ versteht man das Aufbringen und permanente Verbinden einer dünnen Folie oder eines anderen duchsichtigen Materials mit der Oberfläche eines Bildes.

Der Begriff „Einkapseln“ bezeichnet das Einschweißen eines Bildes mit einem hitzeempfindlichen Laminat auf beiden Seiten.

Mounting bezeichnet die dauerhafte Aufbringung (Aufkaschieren) eines Bildes auf eine Trägerplatte.

9. Was sind die Vorteile der Kaltlamination mit druckempfindlichen Folien?zum Seitenanfang

Wenn ein Bild oder das Druckmedium hitzeempfindlich sind, sollten druckempfindliche Filme eingesetzt werden. Auch Folien und Klebstoffe für den Langzeit-Außeneinsatz sind immer druckempfindlich.

10. Warum werden hitzeaktivierbare Folien eingesetzt?zum Seitenanfang

Hitzeaktivierbare Folien schaffen eine bessere und dauerhaftere Verbindung auf geeigneten Materialoberflächen.

11. Warum werden wasserbasierende Klebstoffe eingesetzt?zum Seitenanfang

Vorteile von wasserbasierenden Klebstoffen:

12. Warum werden lösemittelbasierende Klebstoffe eingesetzt?zum Seitenanfang

Vorteile von lösemittelbasierenden Klebstoffen:

13. Warum werden heiß-schmelzende Klebstoffe eingesetzt?zum Seitenanfang

Vorteile von heiß-schmelzenden Klebstoffen

14. Warum werden Ethyl Vinyl Adhesives (EVA) Klebstoffe eingesetzt?zum Seitenanfang

Vorteile von Ethyl Vinyl Klebstoffen

15. Warum werden Polyester-Folien eingesetzt?zum Seitenanfang

Polyesterfolien sind dauerhaft dimensionsstabile Folien, die wegen ihren durchscheinenden Eigenschaften normalerweise für glänzende Laminierfolien eingesetzt werden. Polyester-Folien haben einen hohen Schmelzpunkt.

16. Warum werden PVC-Folien eingesetzt?zum Seitenanfang

Bei PVC-Folien handelt es sich um flexible Folien, die vielseitig für eine große Bandbreite von Applikationen einsetzbar sind. PVC hat im Vergleich zu Polyester-Produkten einen niedrigen Schmelzpunkt und die Fähigkeit „to take an impression during application, offering a wide variety of finishes“.

17. Warum werden OPP Folien eingesetzt?zum Seitenanfang

OPP-Folien sind dünne starre Folien mit ähnlichen Charakteristika, wie sie auch Polyester-Folien aufweisen; dabei sind sie preislich günstiger zu beziehen. OPP-Folien weisen hochglänzende Charakteristika auf.

18. Warum werden Tedlar-Folien eingesetzt?zum Seitenanfang

Eine Tedlar PVF-Folie ist widerstandsfähig, flexibel und ermüdungs-resistent. „Its resistance to failure by flexing is outstanding.“ Tedlar überzeugt bei Temperaturen von etwa 72 bis 107 °C mit kurzzeitigen Temperaturspitzen bis zu 204 °C. Tedlar wird in erster Linie als als Schutzfolie für langfristige Outdoor-Anwendungen eingesetzt.

19. Was bedeutet „Laking“?zum Seitenanfang

Laking bezeichnet den Effekt eines Sees oder einer Lache in einer klebenden Beschichtung. Dieser Bereich reflektiert mehr Licht infolge des Release-Liners oder der Beschichtungstechnologie. Laking hat keinen Einfluss auf die fertige Applikation.

20 Was bedeutet „Piping“?zum Seitenanfang

Piping bezeichnet die Ausdehnung oder das Zusammenziehen des Release-Liners bzw. des Materials hervorgerufen durch eine Veränderung der Umgebungsluftfeuchtigkeit.

21. Was bedeutet „Silvering“?zum Seitenanfang

Silvering bezeichnet das fleckige Aussehen eines laminierten Druckes oder Luftbläschen, die unter der Laminierfolie eingeschlossen sínd. Silvering muss kein dauerhafter Effekt sein; für gewöhnlich lässt er sich mit heißer oder Wärme unterstützter Lamination verringern.

22. Was bedeutet „Telescoping“?zum Seitenanfang

Telescoping kann verursacht werden, wenn eine Folie beim Aufnehmen in der Rolle verrutscht und einen „Teleskop-Effekt“ verursacht.

23. Was bedeutet Schrumpfung („Shrinkage“)?zum Seitenanfang

Schrumpfung bezeichnet das Zusammenziehen des Laminates, wenn es verschiedenen Temperaturen ausgesetzt wird.

24. Wie lässt sich bestimmen, ob ein Klebstoff wasserbasierend ist oder nicht?zum Seitenanfang

Legen Sie ein kleines Stück des Laminates in ein mit Wasser gefülltes Glas. Wenn die Folie nach zehn Minuten „wolkig“ wird, bedeutet das, dass der Klebstoff wasserbasierend ist. Bleibt die Farbe der Folie dagegen unverändert, ist es sehr wahrscheinlich, dass es sich um einen lösemittelbasierenden Klebstoff handelt.

25. Werden ICC-Profile benötigt?zum Seitenanfang

Der Einsatz von ICC-Profilen ist abhängig von den persönlichen Präferenzen und der Erfahrung des Anwenders. Generell sind sie ein nützliches Werkzeug und helfen dabei, die richtige „Tinten-Balance“ zu erlangen, die eine überzeugende Bildqualität und eine gute Haftung der Laminierfolie gewährleistet.

26. Nach welcher Zeitspanne kann ein Inkjet-Ausdruck laminiert werden?zum Seitenanfang

Dies ist abhängig vom Medientyp und der Menge an Tinte, die aufgebracht wurde: